Teilen

von Public Relations 14.09.2018

Das Futurium auf dem Fest zum Tag der deutschen Einheit

Als „folgenreichstes Versehen der DDR-Geschichte“ bezeichnete der Spiegel einmal den Auftritt Günther Schabowski bei der legendären Pressekonferenz am Abend der Maueröffnung. Auf dieser hatte das SED-Politbüromitglied überraschend erklärt, dass die Grenzen ab jetzt offen seien. Geplant war etwas anderes gewesen, doch das hatte Schawbowski nicht gewusst. Eine Anekdote, wegen der alles hätte ganz anders kommen können und die den Mauerfall ausgesprochen gut charakterisiert. Denn er gilt als ein Ereignis, das in der Zukunftsforschung als „Wild Card“ bezeichnet wird – ein historisches Ereignis, das nicht sehr wahrscheinlich oder schwer vorhersagbar ist, dessen Eintreten jedoch außerordentliche Konsequenzen hat.

Der Mauerfall ist ein solch sprunghaftes historisches Ereignis und macht den Tag der Deutschen Einheit zu einem perfekten Anlass, um über unser künftiges Miteinander nachzudenken. Denn die deutsche Wiedervereinigung hatte gravierende Auswirkungen auf die Zukunft vieler Menschen sowie die politische Entwicklung des europäischen Kontinents und darüber hinaus.

Deswegen wird auch das Futurium vom 1. – 3. Oktober 2018 auf dem Fest zum Tag der Deutschen Einheit vertreten sein – mit seinem Wünschespeicher. Der Wünschespeicher ist unser erstes Exponat. Es ist seit Beginn 2017 im Einsatz, am Anfang noch in einer mobilen Variante, und hat mit Fertigstellung des Gebäudes im Sommer 2018 seinen Platz im Foyer gefunden. Fast 7.000 Wünsche wurden bei verschiedenen Gelegenheiten von unseren Besucher*innen bereits dort eingetragen. Sie zeichnen ein umfassendes Bild der Hoffnungen und Ängste der Menschen. Die eine oder andere „Wild Card“ ist ebenfalls dabei.

Die Wünsche reichen vom Globalen – „den Klimawandel rechtzeitig in den Griff kriegen“, „autofreie Innenstädte“, „Verteilungsgerechtigkeit“ – bis zum sehr Persönlichen – „eine sinnvolle Arbeit“,  „selbstreinigende Fensterscheiben“, „weniger Schulzeit“. Doch auch wenn viele innovative Gedanken dabei sind, haben wir den „Pfannkuchenstrauch“, die “Gemeinschafts-Musik-Bewegungs-Farb-Maschine, die Gesamtkunst macht“ und „dass Dagmar mit mir Karneval feiert“, wirklich nicht kommen sehen.

Das Bürgerfest zum Tag der Deutschen Einheit findet vom 1. – 3. Oktober unter dem Motto NUR MIT EUCH statt. Mit diesem Leitspruch soll ein Zeichen für Toleranz, Integration, Vielfalt und Freiheit in Deutschland und Europa gesetzt werden. Zentraler Ort der Feierlichkeiten wird der Platz der Republik vor dem Reichstag. Das vielfältige und bunte Programm, das sich an die ganze Familie richtet, erstreckt sich jedoch darüber hinaus bis zum Brandenburger Tor, entlang der Straße des 17. Juni und hinein in den Tiergarten. Es beschäftigt sich auf ganz unterschiedliche Weise mit den Themen Wiedervereinigung und Demokratie und spiegelt die 28-jährige Geschichte der Einheit in all ihren Facetten wider.

Besucht uns an unserem Stand, erfahrt mehr über das Futurium, sprecht mit uns über Zukunft und schenkt unserem Wünschespeicher einen Wunsch!

 

Foto: Jan Windszus

Teilen